Gesellschaft

Termin

Tagung "Kult des Volkes" in Rom


24.11.21,  16:00 Uhr Campo Santo TeutonicoRömisches Institut der Görres-Gesellschaft (RIGG)Veranstalter:

Der Volksgedanke in den liturgischen Bewegungen und Reformen – eine ökumenische Revision

Vom 24. bis zum 27. November führen das RIGG und Prof. Dr. Markus Schmidt von der Fachhochschule der Diakonie in Bethel in Kooperation mit dem Melanchthon-Zentrum Rom (Prof. Dr. Martin Wallraff) und der Liturgischen Konferenz der EKD (Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck) eine Studientagung zum Thema "Kult des Volkes" durch. Sowohl auf katholischer wie auf evangelischer Seite gab es seit dem 19. Jahrhundert liturgische Erneuerungsbewegungen, die teilweise stark vom Gedanken der Volksliturgie inspiriert waren. Wo liegen die Quellen der Volksidee? Inwieweit wollte man sich gesellschaftlich positionieren? Inwieweit hat der Volk-Gedanke in der präfaschistischen, nationalsozialistischen und Nachkriegszeit zu einer Überformung und Instrumentalisierung herkömmlicher oder vorgeblich wiederentdeckter ekklesiologisch-theologischer Konzepte geführt? Das sind nur einige der Fragen, die während der Tagung aufgeworfen werden sollen. 

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Jetzt Mitglied werden




Nehmen Sie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch wahr und werden Sie Mitglied der Görres Gesellschaft.

Spenden

Unterstützen Sie die Görres Gesellschaft.

nach Oben
zurück nach oben
Besuchen Sie uns auch hier: