Gesellschaft

Meldung

19.07.20

Görres-Gesellschaft trauert um Eberhard Schockenhoff

(Bild: Eberhard Schockenhoff bei der Verleihung des Theologischen Preises der Salzburger Hochschulwochen, 2017)

Mit großer Trauer hat die Görres-Gesellschaft die Nachricht vom Tode Professor Dr. Eberhard Schockenhoffs aufgenommen. Mit ihm verliert die Görres-Gesellschaft, der er mehr als 20 Jahre lang angehörte, eine Stimme, die in zentralen Debatten der Gegenwart für christliche Grundpositionen das Wort ergriff und weit in die Gesellschaft hinein auf breite Resonanz traf. Mit seinen Beiträgen zur Medizin- und Bioethik war er einer der Impulsgeber für das Institut für Interdisziplinäre Forschung der Görres-Gesellschaft. Unter anderem gab er für dessen Publikationsreihe "Grenzfragen" im Jahr 2019 den Band "Liebe, Sexualität und Partnerschaft: Die Lebensformen der Intimität im Wandel" heraus. Schockenhoff hatte lange Jahre die Redaktionsleitung der von der Görres-Gesellschaft herausgegebenen "Zeitschrift für Medizinische Ethik" inne.

Die Görres-Gesellschaft dankt Eberhard Schockenhoff von Herzen für sein großartiges Engagement und wird ihn in bleibender, dankbarer Erinnerung behalten. 

Weitere Würdigungen seines Wirkens finden Sie in einem Artikel auf katholisch.de, Stellungnahmen aus Kirche und Wissenschaft finden Sie hier. In der FAZ wird Schockenhoff als renommierter Theologe und Bioethiker gewürdigt
Den Nachruf der Universität Freiburg bzw. ihrer Theologischen Fakultät finden Sie hier

 

Jetzt Mitglied werden




Nehmen Sie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch wahr und werden Sie Mitglied der Görres Gesellschaft.

Spenden

Unterstützen Sie die Görres Gesellschaft.

nach Oben
zurück nach oben
Besuchen Sie uns auch hier: