Gesellschaft

Meldung

20.04.20

Band 2 der Görres-Briefedition erschienen

(Copy: Wikipedia)

Im Verlag Brill Schöningh ist am 20. April 2020 der zweite Band der Briefedition Jospeh von Görres' erschienen. Die Edition umfasst die Briefe "von den Anfängen bis ins Jahr 1813".

Die Briefe der frühen Jahre, die den Zeitraum von den 1790er Jahren bis zum Ende der französischen Herrschaft am Rhein im Winter 1813 umfassen, geben Einblick in die Gedankenwelt und die geistige Entwicklung des jungen Görres. Sie illustrieren seine Begeisterung für die Ideale der französischen Revolution und seine politische Desillusionierung, sie zeigen ihn als jungen Familienvater, als ambitionierten naturphilosophischen Autor und als engagierten Mitstreiter der Heidelberger Romantik und spiegeln seine vielseitigen Interessen und Arbeitsprojekte, von der Naturwissenschaft über die asiatische Mythologie bis hin zur Literatur des Mittelalters. Darüber hinaus dokumentiert Görres’ intensive Korrespondenz mit anderen Gelehrten den wissenschaftlichen Diskurs und die wechselseitige Befruchtung in den Kindertagen der orientalistischen und germanistischen Forschung.

Die Edition der Briefe übernahm, wie bereits beim ersten Band, Frau Dr. Monika Fink-Lang. Die Görres-Gesellschaft dankt ihr für diese hervorragende Arbeit.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Brill-Verlages, hier.

Jetzt Mitglied werden




Nehmen Sie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch wahr und werden Sie Mitglied der Görres Gesellschaft.

Newsletter abonnieren

Spenden

Unterstützen Sie die Görres Gesellschaft.

nach Oben
zurück nach oben
Besuchen Sie uns auch hier: