Gesellschaft

Meldung

22.09.19

"Fragile Ordnungen": Görres-Jahrestagung 2019 in Paderborn


Festakt am Sonntag, 22. September in der Kaiserpfalz

Eröffnung der Jahrestagung:; Professor Dr. Bernd Engler

Grußwort Unipräsidentin Professorin Dr. Birgitt Riegraf

Professor Dr. Winfried Becker

Begegnungen an der Universität

Podiumsdiskussion, u.a. mit Elmar Brok (MdEP a.D.)

Empfang im Rathaus

Bürgermeister Dreier mit Präsidium (Bild: Stadt Paderborn)

Gottesdienst im Dom

Festakt: Musikalische Gestaltung

Begegnungen beim Festakt

Festredner Professor Anthony Glees

Grußwort Frau Dr. Wieland vom Wiss.ministerium NRW

Das Thema "Fragile Ordnungen" stand im Mittelpunkt der 122. Jahrestagung der Görres-Gesellschaft in Paderborn, die am Sonntag, dem 22. September 2019, mit einem feierlichen Festakt in der Kaiserpfalz ihren Höhepunkt fand. Dort hielt der britische Historiker und Politikwissenschaftler Anthony Glees einen einen eindrucksvollen und höchst aktuellen Vortrag zum Thema "Wie ein politisches System zerbricht. Westminster wankt im Brexit".  Er prognostizierte einen tiefgreifenden Wandel der britischen Gesellschaft, warnte vor dem Auseinanderbrechen des Vereinigten Königreiches und vor einem neuen Faschismus britischer Prägung. Lesen Sie hierzu auch die Pressemitteilung der Universität Paderborn, hier.

Den Auftakt der Jahrestagung bildete am Freitag Abend die Eröffnungsrede von Görres-Präsident, Professor Dr. Bernd Engler, gefolgt von den Begrüßungsworten der Präsidentin der Universität Paderborn, Frau Professorin Dr. Birgitt Riegraf. Wissenschaftlicher Höhepunkt der Auftaktveranstaltung war der Vortrag von Professor Dr. Winfried Becker, Universität Paassau, zum Thema "Georg von Hertling zum 100jährigen Gedächtnis, Ordnungsdenken im Realitätstest". Georg von Hertling war Gründungspräsident der Görres-Gesellschaft im Jahre 1876 und 43 Jahre lang ihr Präsident.

Der Samstag stand mit den Veranstaltungen der wissenschaftlichen Fachbereiche der Görres-Gesellschaft und ihren rund 90 Vorträgen im Zeichen der Wissenschaft. Die rund 430 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen dabei intensiv die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch über ihre Fachgrenzen hinweg wahr.

Attraktives Rahmenprogramm
Neben den Tagungen der wissenschaftlichen Fachbereiche erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Paderborn ein attraktives Rahmenprogramm.  Am Samstag Abend lud der Bürgermeister der Stadt Paderborn, Michael Dreier, zu einem Empfang ins Rathaus ein. Einen Bericht hierüber können Sie hier lesen. Vor dem abschließenden Festakt am Sonntag kamen die Görres-Teilnehmer zu einem von Erzbischof Becker gehaltenen Gottesdienst in den Paderborner Dom. Eindrucksvoll war die Predigt des Erzbischofs, die er unter das Thema "Fragile Ordnungen" stellte und damit direkt an das Thema der Jahrestagung anknüpfte. Als Beispiele für die Fragilität von Ordnungen nannte er die Bedrohung der Ökosysteme und der Rückgang der Biodiversität.

Treffen des wissenschaftlichen Nachwuchses
Hoch erfreulich war die große Beteiligung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Jahrestagung.
In zwei Fachbereichen - der Medizin und den Rechtswissenschaften - wurde die Veranstaltungen in fachlicher Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachschaften des Cusanuswerkes durchgeführt. Mehr als 30 Cusanerinnen und Cusaner aus diesen Fachbereichen besuchten die Jahrestagung.
Darüber hinaus gewährte die Görres-Gesellschaft mehr als 20 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ein Reisestipendium, um die Teilnahme an der Tagung zu ermöglichen. Mit dem Jungen Forum der Görres-Gesellschaft war im vergangenen Jahr eine Plattform zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Görres-Gesellschaft etabliert worden. Vertreter des Forums trafen in Paderborn mit den Stipendiaten zusammen.

Zur Bilderstrecke der Tagung kommen Sie hier.  

Das Programm zur Jahrestagung kann hier abgerufen werden.

Die Pressemitteilung im Vorfeld der Jahrestagung finden Sie hier.
Eine Meldung zur Jahrestagung finden Sie auf der Internetseite von "Wissenschaft im Dialog".  

 

 

 

 


Jetzt Mitglied werden




Nehmen Sie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch wahr und werden Sie Mitglied der Görres Gesellschaft.

Newsletter abonnieren

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.

 

Abonnement kündigen

Sie sind bereits bei Abonnements registriert. Möchten Sie Ihr Abonnement ändern oder kündigen? Klicken Sie hier!

Spenden

Unterstützen Sie die Görres Gesellschaft.

nach Oben
zurück nach oben
Besuchen Sie uns auch hier: