Gesellschaft

Meldung

07.11.19

Prof. Dr. Joachim von Braun stellte Päpstliche Wissenschaftsakademie in Bonn vor


Prof. Dr. Joachim von Braun, Präsident der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften stellte am Donnerstag, den 7. November 2019 unter dem Titel "Die päpstliche Akademie der Wissenschaften - Geschichte, Arbeitsweise, neue Themen unter Papst Franziskus" die von ihm geleitete Institution vor.

Die mehr als 60 Besucher des Görres-Abends zeigten sich beeindruckt von der Gestaltungskraft der Päpstlichen Akademie in wesentlichen Wissenschaftsfelder, die von der Medizinethik und den Neurowissenschaften über Künstliche Intelligenz bis zu Fragen von Migration und Armutsbekämpfung reichen. Gegenwärtig umfasst die Akademie 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, darunter rund 30 Nobelpreisträger. Von Braun ging in seinem Vortrag insbesondere auf die Probleme des Klimawandels und der Nachhaltigkeit ein, die im Pontifikat von Papst Franziskus im Fokus stehen. Er bewertete die jüngst zu Ende gegangene Amazonas-Synode, zu der die Päpstliche Akademie ebenso wie zur Enzyklika "Laudato Si" wesentliche Beiträge geliefert hat, sehr positiv, wenngleich sie aus seiner Sicht konkrete Ziele schärfer hätte formulieren können. Mit Franziskus forderte von Braun eine "Integrale Ökologie", die die ökologische Krise aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und beispielsweise die soziale Dimension mit einbezieht.

Der Görres-Abend fand im Paul-Clemen-Museum des Kunsthistorischen Instituts der Universität Bonn  statt. Der wissenschaftliche Leiter des Museums, Professor Dr. Harald Wolter - von dem Knesebeck, stellte zu Beginn des Abends die Geschichte und wissenschaftliche Zielsetzung des Museums vor. Der Abend erhielt seinen besonderen Flair durch den Vortragssaal, an dessen Wänden sich Gipsabgüsse mittelalterlicher Portalreliefs befinden.

Den Flyer zur Veranstaltung mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Die Päpstliche Akademie der Wissenschaften geht auf das Jahr 1603 zurück, wurde jedoch im Jahr 1936 in ihrer heutigen Form durch Papst Pius XI. neu gestaltet. Die Institution vereint 80 Akademikerinnen und Akademiker, die vom Papst ernannt werden. Zu ihren Mitgliedern gehören Wissenschaftler aus der ganzen Welt. Ziel der Akademie ist, den Fortschritt in den Wissenschaften zu diskutieren, den Bezug zu relevanten Fragen der Menschheit herzustellen und die Ergebnisse dem Papst mitzuteilen. Dieser lässt sie in seine Verlautbarungen einfließen.

Prof. Dr. Joachim von Braun ist Agrarwissenschaftler und Direktor am Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) an der Universität Bonn, dessen Gründungsdirektor er 1997 war. Er gehört u.a. zahlreichen internationalen und nationalen Beratungsgremien zur nachhaltigen Entwicklung, Umweltpolitik, Ernährungssicherheit und technischem Fortschritt an. Seit dem Jahr 2017 ist er Präsident der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften.


Jetzt Mitglied werden




Nehmen Sie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch wahr und werden Sie Mitglied der Görres Gesellschaft.

Newsletter abonnieren

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.

 

Abonnement kündigen

Sie sind bereits bei Abonnements registriert. Möchten Sie Ihr Abonnement ändern oder kündigen? Klicken Sie hier!

Spenden

Unterstützen Sie die Görres Gesellschaft.

nach Oben
zurück nach oben
Besuchen Sie uns auch hier: