Gesellschaft

Meldung

01.10.18

Görres-Gesellschaft tagte in Bamberg +++ Ehrenring für Pater Dr. Langendörfer +++ Junges Forum initiiert


Auditorium beim Festakt

Wissenschaftliche Arbeit in den Fachbereichen (hier: Medizin)

Präsident Prof. Engler und Universitätspräsident Prof. Ruppert

Prof. Bernd Engler bei seiner Eröffnungsansprache

Auditorium beim Eröffnungsabend

Frau Prof. Dr. Heidrun Alzheimer

Historiker Johannes Hasselbeck zu Bamberg im 30jährigen Krieg

Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Lange

Wissenschaftliche Fachgespräche

Büchertische

Stipendiatinnen und Stipendiaten

Initiierung des Jungen Forums

Kardinal Marx mit Vizepräsident Prof. Braungart

Verleihung des Ehrenringes

Der neue Ehrenringträger Pater Dr. Langendörfer

Laudatio durch Reinhard Kardinal Marx

Grußwort von Staatsministerin Melanie Huml

Rede von Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate

Die 121. Jahrestagung der Görres-Gesellschaft fand vom 28. bis 30. September 2018 in Bamberg statt. Sie stand unter dem Thema "Krieg und Frieden". Zahlreiche Vorträge aus dem breiten Fächerspektrum der Görres-Gesellschaft widmeten sich diesem Thema.

Neben den wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionen der Fachbereiche standen zentrale Veranstaltungen im Fokus der Tagung. So fand am Freitag Abend der Vortrag des jungen Bamberger Historikers Johannes Hasselbeck zu Bamberg im Dreißigjährigen Krieg große Beachtung.

Ihren Abschluss fand die Tagung am Sonntag, den 30. September 2018, in einem feierlichen Festakt, bei dem der Ehrenring der Görres-Gesellschaft an den langjährigen Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz, Pater Dr. Hans Langendörfer SJ, verliehen wurde. Die Laudatio hielt Reinhard Kardinal Marx, der die Verdienste Pater Langendörfers würdigte und der Görres-Gesellschaft eine wichtige Rolle zusprach: "Es braucht eine Vernetzung der Wissenschaft, um so in die Gesellschaft mit Glaube und Vernunft hineinzuwirken". Die Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz dazu können Sie hier nachlesen. Einen Bericht der KNA finden Sie hier.

Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, hob in ihrer Ansprache die Bedeutung der Görres-Gesellschaft gerade in der Diskussion medizinethischer Fragestellungen hervor. Abgeschlossen wurde der Festakt mit der Rede von Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate, der die Zukunftsperspektiven Afrikas aufzeigte, dabei auf Versäumnisse afrikanischer Politiker hinwies, jedoch auch auf die große Verantwortung Europas für den südlichen Kontinent. Die Rede können Sie hier nachlesen.

Die Tagung verzeichnete über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter zahlreiche junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie initiierten am Rande des Empfangs am Samstag Abend das "Junge Forum der Görres-Gesellschaft", das sich zu einem Netzwerk des akademischen Nachwuchses mit interdisziplinärem Zuschnitt entwickeln will. Weitere Informationen zum Jungen Forum finden Sie hier.

Eine Bilderstrecke mit Eindrücken vom Festakt anlässlich der 121. Jahrestagung finden Sie hier.  


Jetzt Mitglied werden




Nehmen Sie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch wahr und werden Sie Mitglied der Görres Gesellschaft.

Newsletter abonnieren

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.

 

Abonnement kündigen

Sie sind bereits bei Abonnements registriert. Möchten Sie Ihr Abonnement ändern oder kündigen? Klicken Sie hier!

Spenden

Unterstützen Sie die Görres Gesellschaft.

nach Oben
zurück nach oben
Besuchen Sie uns auch hier: