Gesellschaft

Meldung

29.01.18

Görres-Abend mit Kardinal Marx und Thomas Gottschalk in München


Die Görres-Gesellschaft war Partner des Görres-Abends, der am Montag, 29. Januar 2018 in der Hochschule für Philosophie in München stattfand.

An einem Podiumsgespräch nahmen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Erzbischof von München-Freising, Kardinal Reinhard Marx, und der Fernseh- und Radiomoderator Thomas Gottschalk teil. Rund 300 Gäste waren der Einladung des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses ("ifp - Die katholische Journalistenschule"), gefolgt, um den Kirchenmann und den Entertainer im Gespräch zu erleben. Neben manch Amüsantem und Schlagfertigem standen bald die Themen Glauben und Gott im Mittelpunkt des Gespräches. Hier wurde es ernst und tiefgründig:"Ich wünsche mir, dass es dem ifp und seinen Absolventen gelingt, eine mediale Öffentlichkeit herzustellen, in der ein - auch intellektueller - Diskurs möglich ist. Hierzu zählt für mich auch die Frage nach Gott und seiner Beziehung zu den Menschen zu stellen", sagte Kardinal Marx.

Träger der Veranstaltung war das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses ("ifp - Die katholische Journalistenschule"), das in diesem Jahr auf 50 Jahre Aus- und Weiterbildung für Journalisten zurückblickt. An diesem Abend wurde zugleich der neue Geistlichen Direktor des ifp, Bruder Helmut Rakowski OFMCap, begrüßt.

Die gesamte Veranstaltung können Sie bei "katholisch.de" im Video-Mitschnitt nachverfolgen.
Einen ausführlichen Bericht und Bilder der Veranstaltung finden Sie auch auf der Internetseite des ifp


Jetzt Mitglied werden




Nehmen Sie die Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch wahr und werden Sie Mitglied der Görres Gesellschaft.

Newsletter abonnieren

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.

 

Abonnement kündigen

Sie sind bereits bei Abonnements registriert. Möchten Sie Ihr Abonnement ändern oder kündigen? Klicken Sie hier!

Spenden

Unterstützen Sie die Görres Gesellschaft.

nach Oben
zurück nach oben
Besuchen Sie uns auch hier: